WETTBEWERBE

Wettbewerb 1. Preis
Wettbewerb 2. Preis
Wettbewerb 3. Preis
Wettbewerbsteilnahme
Bahnhof Weststeiermark - Neubau
Wettbewerb 1. Preis
05/2004
Alle Fotos zum Projekt (9)
Der Bahnhof Weststeiermark soll sowohl für Besucher wie auch Nutzer zukünftig eine Möglichkeit der persönlichen Identifikation bieten. Grundlage ist eine eindeutige und entsprechend dem Nutzungszweck klare architektonische Sprache, die Ästhetik, funktionale Zusammenhänge und formale Ausgestaltung als Gesamtheit der Öffentlichkeit präsentiert. Die Dynamik zukünftiger Entwicklungschancen und hohe technische Innovation der Koralmbahn sollen sich in diesem Gebäude widerspiegeln, um auch ergänzende regionale Impulse zu schaffen.

Grundlage des Entwurfs ist ein modular aufgebautes Achssystem mit einem Systemrastermaß von 6,0 m.
Die quer zu den Bahnsteigen liegende Hauptfunktionsachse (Verbindungssteg) ist der Kernbereich des Modulsystems und kann sich je nach Notwendigkeit nach links und rechts entwickeln.
Grundsätzlich werden administrative und öffentliche Bereiche linksseitig dieser Hauptachse angeordnet bzw. Technik und bahninterne Bereiche rechtsseitig dieser Hauptachse.

Bauherr:
Eisenbahn-Hochleistungsstrecken AG (HL-AG)

Herstellungskosten:
€6,1 Mio.

Projektteam:
Archtekturbüro
Pittino & Ortner

HKLS-Planung
HTR-Haustechnik Reisinger

E-Planung
TB f. Elektrotechnik