WETTBEWERBE

Wettbewerb 1. Preis
Wettbewerb 2. Preis
Wettbewerb 3. Preis
Wettbewerbsteilnahme
Pflegeheim Mautern
Wettbewerb 3. Preis
07/2010
Alle Fotos zum Projekt (7)
Die grundlegende Überlegung zum Entwurf liegt darin, den Bewohnern Geborgenheit und zugleich so viel Freiheit wie möglich anzubieten.
Daher öffnet sich das Baukörperensemble in Richtung Parklandschaft und Ortszentrum im Norden und bildet ebenso eine Gebäudespange und Torsituation für die Erschließung aus Richtung Süden. Die beiden gegenüberliegenden Baukörper werden durch das komplexe Zusammenspiel verschiedener Elemente und das einfache Grundkonzept zu einem räumlich spannenden Erlebnis.
Der Entwurf zeichnet sich sowohl als eigenständiger Baukörper im regionalen Kontext aus, akzeptiert zum anderen aber auch das umliegende städtebauliche Gefüge. Dabei orientiert sich der westliche Teil in Richtung Ortskern, der östliche Teil schließt nach dem das Grundstück ab. Durch den südlich gelegenen, den Ortsrand markierenden Verwaltungsbau u. Servicetrakt werden Lärmeinflüsse seitens der Bahn und der Bundesstraße weitestgehend abgeschirmt. Ruhezonen sind nach Innen bzw. zum Park hin situiert.
Die Situierung des Gebäudes bzw. der Baukörper wurde so gewählt, dass sich auch nach dem Abbruch des bestehenden Pflegeheimes eine Öffnung in Richtung Park und Ortszentrum ergibt.