CHRONOLOGIE

2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
0000
Feuerwehrzentrum Unterpremstätten - Neubau
08/1999
Das neue Rüsthaus soll als eigenständiges Bauwerk die bestehende Bebauung räumlich zusammenfassen und eine klar definierte „öffentliche Seite“ erhalten. Die notwendigen Parkflächen sind aus funktionstechnischen Gründen an der Rückseite des Gebäudes situiert.
Gedanklicher Ansatz sind die klaren und sich nicht überschneidenden hausinternen Betriebsabläufe, die im planlich dargestellten Funktionsschema dokumentiert sind. Die interne Erschließung erfolgt im Einsatzfall kreuzungsfrei über Einsatzzufahrt – Parkplatz – Umkleide – Fahrzeughalle. Die geforderten Nebenräumlichkeiten sind wiederum nach klaren funktionellen Notwendigkeiten situiert. Die Sekundärräumlichkeiten der Feuerwehr liegen im OG. Diese werden durch ein Stiegenhaus erschlossen, das auch einer eventuellen öffentlichen Nutzung (Veranstaltung) gerecht wird. Die Situierung des Kommandoraums ergibt sich aus der Erfordernis eines zentralen Überblicks und liegt ca. 1,00 m über Niveau. Weiters wurde versucht die vorher genannten funktionellen Zusammenhänge durch die kubenhafte Erscheinung des Bauwerks nach außen hin zu dokumentieren, um auch hier eindeutige Zuordnungen zu schaffen.

Bauherr:
Marktgemeinde Unterpremstätten

Projektverlauf:
Wettbewerbsteilnahme