CHRONOLOGIE

2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
0000
Bezirksgericht Bruck a. d. Mur
12/2008
Alle Fotos zum Projekt (8)
Aufgabenstelllung war die Sanierung und Erweiterung des Bezirksgerichtes Bruck a. d. Mur als ein Pilotprojekt mit hohen Anforderungen an das thermisch-energetische Verhalten. Trotz dieser Vorgaben sollte ein lichtdurchflutetes Gebäude mit optimalen Bedingungen für die im Gebäude arbeitenden Menschen geschaffen werden.
Die neue Fassadenhülle wurde über Bestand, Aufstockung und Neubau gezogen - somit erscheint das gesamte Bezirksgericht mit dem ebenfalls mit identer Hülle sanierten Finanzamt als neue gestalterische Einheit. Grundlage für das architektonische Konzept ist eine Solar-Waben Fassade mit dynamischem U-Wert. Die farblich abgestimmten Lüftungsflügel verschmelzen in ihrer Rhythmik mit den grünlich erscheinenden Glasfassadenflächen.
Der öffentliche Raum im Erdgeschoss wirkt durch seine Fassadengestaltung einladend und signalisiert mit seinen klappbaren Fassadenelementen die 3 unterschiedlichen Öffnungsszenarien des Bezirksgerichtes.
Zwischen der bestehenden Parkzone und dem Bestandsgebäude wurde eine neue barrierefrei zu erschließende Kommunikationsfläche geschaffen.

Bauherr:
BIG m.b.H.

Herstellungskosten:
4,99 Mio Euro

B.Geschoßfläche:
3239m²

Projektverlauf:
Wettbewerb 1. Preis