KATEGORIEN

Bankfilialen
Bildungs- und Kulturbauten
Büro- und Geschäftsbauten
Bäderbauten
Feuerwehrzentralen
Industrie- und Hallenbauten
Krankenhausbauten
Privates Bauen
Sonderbauten
Sonstiges
Wohnungsbauten
Öffentlicher Raum
Wohnhausneubau Fam. L.
12/2004
Alle Fotos zum Projekt (7)
Ein langgestreckter Baukörper soll als Achse zwischen dem Wohnhaus Liechtenstein und dem bestehenden Gutshof installiert werden, und so die Isolation des Bestandswohnhauses entkräften.

Das neu zu errichtende Wohnhaus soll als einfacher Baukörper brückenartig und längsorientiert in die Landschaft gelegt werden um das „Sockelgeschoss“ des Burgberges geringstmöglichst zu beeinflussen. Gleiche Überlegungen werden an die Ausformung des Baukörpers gestellt. Horizontale Linienführung, großflächige Transparenz, einfache Gestaltungselemente und Verwendung von ortsüblichem Sichtmauerwerk für massive Konstruktionen sollen den Konnex zur Umgebung verständlich machen.

Der Kubus soll sich quasi an den Burgfelsen legen, ohne diesen durch topographische Veränderungen zu beeinflussen, wodurch sich eine selbstverständliche Eleganz des neuen Baukörpers ergibt.

Bauherr:
I.D. v.u.z. Liechtenstein Annemarie