KATEGORIEN

Bankfilialen
Bildungs- und Kulturbauten
Büro- und Geschäftsbauten
Bäderbauten
Feuerwehrzentralen
Industrie- und Hallenbauten
Krankenhausbauten
Privates Bauen
Sonderbauten
Sonstiges
Wohnungsbauten
Öffentlicher Raum
Hallenbad Hummelhof in Linz
10/2004
Alle Fotos zum Projekt (5)
Das Ineinandergreifen von Alt und Neu wird zum Hauptthema des Entwurfes und wird in der Verzahnung mit der umliegenden Landschaft fortgesetzt. Eine neue Hülle als horizontales Element umschließt das architektonische Geschehen und verleiht dem Gesamtkomplex eine unverwechselbare Identität. Durch das Berühren und Entfernen der Hülle vom Gebäude wird das Fließen zwischen Innen und Außen sinnlich erlebbar gemacht. Im Inneren fließen die Räume ineinander und lassen den Besucher in eine Welt des Entspannens eintauchen.

Aus einem linear gestreckten Vorplatz wird das Gebäude durch das neue Fassadenbild neu definiert und ein einheitliches äußeres Gesamtbild wird erzielt. Die Parkplätze erstrecken sich entlang der Hauptstrasse, wo sich auch die Ein- und Ausfahrt in die Tiefgarage befinden. Vor dem Gebäude wird eine lineare Platzgestaltung vorgeschlagen, die alle Richtungen der Erschließungsachsen freilässt. Die Eingangssituation wird klar definiert und durch die neue einheitliche Vordachebene mit vorgesetzter Fassade unterstützt.

Bauherr:
Linz Service GmbH. für Infrastruktur und kommunale Dienste

Projektteam:
Architekt
Pittino & Ortner Architekturbüro

GSArchitects

Projektverlauf:
Wettbewerbsteilnahme