KATEGORIEN

Bankfilialen
Bildungs- und Kulturbauten
Büro- und Geschäftsbauten
Bäderbauten
Feuerwehrzentralen
Industrie- und Hallenbauten
Krankenhausbauten
Privates Bauen
Sonderbauten
Sonstiges
Wohnungsbauten
Öffentlicher Raum
Turn- und Mehrzweckhalle VS Hengsberg
09/2007
Alle Fotos zum Projekt (8)
Grundintension des Entwurfes war das geforderte Bauvolumen unter Berücksichtigung der Ortsrandlage in die bestehende Dorfstruktur einzufügen. Bestehende Niveaus werden berücksichtigt um das relativ große Bauvolumen sensibel in die Bestandssituation einzufügen (die vorgeschlagene Situierung hat auch energietechnische Vorteile – der größte Teil der Außenfläche ist erdberührt). Vorhandene Bezüge zum Ortsraum werden beibehalten bzw. verstärkt. Die Dachfläche des Turnsaales und Foyers kann weiterhin als Pausenhof genutzt werden. Bestehende Wegbeziehungen werden über das neue Dach geführt. Das Bestandsgebäude bleibt als Solitär erhalten und wird durch das neue Bauvolumen nicht beeinträchtigt. Erforderliche Erweiterungen werden mit leichten Konstruktionen vorgenommen.
Übergänge zur Landschaft werden unter Berücksichtigung der Ortsrandlage fließend gestaltet. Vom Kindergarten ausgehend wird über eine Stiege auf das Turnsaaldach und dann weiterführend zum Gemeindeamt bzw. Kirchplatz eine neue Bezugsachse aufgebaut. Der Straßen- und Zufahrtsbereich vor der Volksschule wird durch einen neuen Bodenbelag mit eingebauten Bodenscheinwerfern aufgewertet.

Bauherr:
Gemeinde Hengsberg

Herstellungskosten:
€ 1,62 Mio.

B.Geschoßfläche:
1100 m²

Projektteam:
Architektur:
Jens Kalkhof
Mario Trimmel
Wolfgang Karl

Visualisierung:
DI Martin Frühwirt

Projektverlauf:
Wettbewerb 2. Preis