KATEGORIEN

Bankfilialen
Bildungs- und Kulturbauten
Büro- und Geschäftsbauten
Bäderbauten
Feuerwehrzentralen
Industrie- und Hallenbauten
Krankenhausbauten
Privates Bauen
Sonderbauten
Sonstiges
Wohnungsbauten
Öffentlicher Raum
Schifffahrts- und Welterbezentrum Krems
06/2008
Das neue Schifffahrts- und Welterbezentrum fügt sich östlich der zentralen Vermittlungszone als Fortsetzung der linearen Zeilenstruktur deutlich und harmonisch in das bestehende städtebauliche Umfeld.
Der eigentliche Baukörper formt sich raumgreifend aus dem im südlichen Frei- und Terrassenbereich „entfaltenden“ Bügel, der sich über die Terrasse erhebt und im Westen den Eingangsbereich der Vermittlungszone fasst – so entsteht eine signifikante Torsituation zur Donau / zur Stadt - eine zusätzliche Achse, die sich zwischen Donau und die eigentliche Verbauung legt und so zum unterschiedlich bespielbaren Verbindungselement wird.
Über einen zentralen Aufgang kann die Dachebene als Aussichtsterrasse genutzt werden.
Funktionen sind klar zugeordnet und übersichtlich wahrnehmbar – sowohl von der Stadt aus als auch vom Schiff kommend. Über die zentrale Eingangszone sind alle geforderten Funktionsbereiche erreichbar.

Bauherr:
Kremser Immobiliengesellschaft m.b.H & Co KG

Projektverlauf:
Wettbewerb 2. Preis