KATEGORIEN

Bankfilialen
Bildungs- und Kulturbauten
Büro- und Geschäftsbauten
Bäderbauten
Feuerwehrzentralen
Industrie- und Hallenbauten
Krankenhausbauten
Privates Bauen
Sonderbauten
Sonstiges
Wohnungsbauten
Öffentlicher Raum
LSF F-Gebäude MM-F
01/2003
Alle Fotos zum Projekt (6)
Das bestehende Gebäude stellt grundsätzlich eine U-förmige Grundrisskonfiguration dar. An den beiden Enden werden 2 baugleiche Baukörper über 2 Geschosse zugebaut, sodass sich ein größerer Innenraum (Innenhof) ergibt. Innenseitig wird an diese beiden Zubauten je 1 offenes Fluchtstiegenhaus angeschlossen. Dem Haupteingang wird ebenfalls ein eigenes Eingangselement über 2 Geschosse vorgestellt. Das Bestandsstiegenhaus wird hofseitig erweitert bzw. werden dem Bestandsstiegenhaus entsprechende Podestflächen vorgestellt, die auch als Warte- und Besprechungszonen genützt werden können.
Im Bereich des Bestandes werden in allen Geschossen im Pflegebereich div. Umbauten vorgenommen. Einerseits dienen diese Umbauten für Aufenthalts- und Betreuungsräume der Patienten bzw. andererseits Personalräume mit angeschlossenen Sanitäreinheiten. Das Bestandshauptstiegenhaus wird völlig neu eingebaut, um dem heutigen Anforderungsprofil zu entsprechen bzw. wird dieses Stiegenhaus um einen Bettenlift ergänzt.

Bauherr:
KAGES Stmk. Krankenanstaltenges.m.b.H.

Projektteam:
Architekt
Architekturbüro
Pittino & Ortner

Statik
ZI-Büro DI Lechner

HKLS-Planung
Technisches Büro Sattler

E-Planung
Technisches Büro Pischler

Projektsteuerung
ZI-Büro DI Lechner

Projektverlauf:
Wettbewerb 1. Preis